Inhalt

«Marieluise Fleißer: Schlaglichter und Schlagschatten»

Sonderausstellung im Marieluise-Fleißer-Haus
14.05.2023 - 09.06.2024

Beginnend mit dem Jahr 1923, also der Erstveröffentlichung einer Fleißer-Erzählung, werden sechs Jahre in Dekaden aus dem Leben Fleißers genauer unter die Lupe genommen.
Diese Jahre beleuchten ihr Schicksal, die Ereignisse in Ingolstadt, in der Welt, auch im kulturellen und technischen Bereich.
Auf diese Jahre fielen nicht nur Schlaglichter, sondern auch Schlagschatten, vor allem 1933 und 1943.
Danach kam das Talent Fleißer allmählich wieder ans Licht. Den Schlusspunkt bildet die Ausgabe der Gesammelten Werke Fleißers, gleichsam das Highlight ihres literarischen Schaffens.
Geboten ist eine Bandbreite an Themen, die möglichst viele BesucherInnen ansprechen soll, sich auch als anschaulicher Lehrstoff für Schülerinnen und Schüler eignet, zu eigenen Recherchen anregt, die ältere Generation zum Storytelling animiert.

Beginn:

Datum: 14.05.2023

Ende:

Datum: 09.06.2024

Ort:

Marieluise-Fleißer-Haus

Kupferstraße 18
85049 Ingolstadt

Preis:

Museumseintritt: 3,50 €, ermäßigt 2,00 €

Karte anzeigen Termin exportieren


TV-Vorbericht:
Ausstellung “Schlaglichter und Schlagschatten“ im Fleißer-Haus
(Quelle: tvingolstadt.de / 11.05.2023)


Vernissage am 14. Mai 2023
Vernissage am 14. Mai 2023 (Foto: Zentrum Stadtgeschichte Ingolstadt / Ulli Rössle)
Ein Blick in die Sonderausstellung
Ein Blick in die Ausstellung (© Foto: Ulli Rössle / Zentrum Stadtgeschichte Ingolstadt)