Inhalt

Programme für Schulklassen

Zu unseren Dauerausstellungen und zu den Sonderausstellungen bieten wir Führungen mit Kreativprogrammen für Schulklassen an.

Wir stimmen diese ganz individuell auf Ihre Bedürfnisse ab. Mit Hilfe von Materialien, die sich auf den Lehrplan beziehen, wird der aktuelle Unterrichtsstoff vorbereitet, wiederholt und vertieft. So erkunden die Kinder die Welt der Geschichte voller Spaß und verarbeiten das Neue mithilfe spannender Kreativprojekte.

Bei Interesse an den aktuellen Programmen zu den laufenden Sonderausstellungen wenden Sie sich bitte an die Museumskasse (museumspaedagogik@ingolstadt.de oder 0841/305-1885).

Im Stadtmuseum

  • Erfinderische Steinzeitmenschen

    Menschen aus der Steinzeitwerden oft als einfache und primitive Lebewesen dargestellt. Aber waren sie wirklich so? Wir betrachten die Entwicklung und die bahnbrechenden Erfindungen unserer Vorfahren und lernen viel über deren Lebensweise unter schwierigen Bedingungen. Lasst uns gemeinsam die Innovationen und technischen Fortschritte unserer steinzeitlichen Erfinder betrachten!

    Praktischer Teil: z.B. Weben, Töpfern, Speckstein

    Lehrplanbezug: HSU der GS, GPG in der MS 5, Geschichte in RS und Gym 6

    Geeignet für: alle GS Klassen, Unterstufe MS, RS und Gym

    (Foto: Zentrum Stadtgeschichte)

  • Römer im Grenzland: den Germanen ganz nah

    Der Limes! Die längste Befestigungsanlage seiner Zeit! Ganz nah bei Ingolstadt. Kastelle bei Oberstimm, Pfünz oder Kösching zeugen aus einer Zeit, in der die Römer siegessicher gen Norden marschierten. Doch die Germanen lehrten ihnen das Fürchten. Taucht mit uns ein in die Spannende Zeit der kampferprobten Römer.

    Praktischer Teil: z.B. Töpfern, Mosaik, Römerhelme, Römisch kochen

    Lehrplanbezug: HSU 3/4 der GS, GPG in der MS 5, Geschichte in RS und Gym 6

    Geeignet für: Alle GS Klassen, Unterstufe und Mittelstufe der MS, RS und Gym

    (Foto: Zentrum Stadtgeschichte)

  • Prächtiges Mittelalter in Ingolstadt

    Lasst uns die Zeit der Stadtgründung, die Blütezeit Ingolstadts zu Zeiten der Herzöge und der alten Universität erkunden. Dabei lernen wir die wichtigen Persönlichkeiten kennen, die damals in Ingolstadt wirkten.

    Praktischer Teil: z.B. Basteln einer Kreuzfibel, Buttons mit eigenem Wappen, Ritterhelme, Zunftwappen

    Lehrplanbezug: HSU 3/4 der GS, GPG 6 in der MS, Geschichte in RS und Gym 6

    Geeignet für: alle GS Klassen, Unterstufe und Mittelstufe der MS, RS und Gym

    (Foto: Zentrum Stadtgeschichte)

  • Die Kelten - Was für ein Volk!

    Eisen - Handwerk - Kultur - und Krieger! Die Kelten waren ein Volk mit vielen Facetten. Eine große keltische Stadt befand sind dort, wo heute Manching ist. Auch wenn sie kaum Schriftliches hinterlassen hatten, befinden sich im Museum viele Schätze der Kelten, die von ihrem Leben erzählen.

    Praktischer Teil: z.B. Weben und Knüpfen, Glücksbringer

    Lehrplanbezug: HSU 3/4 der GS, GPG 5 in der MS, Geschichte in RS und Gym 6

    Geeignet für: Alle GS Klassen, Unterstufe und Mittelstufe der MS, RS und Gym

    (Foto: Zentrum Stadtgeschichte / Rössle)

  • Ingolstadt unter dem Hakenkreuz

    Auch in Ingolstadt lassen sich viele Spuren der Zeit des Nationalsozialismus finden. Wir fragen uns, wie das Leben der Ingolstädter in dieser Zeit aussah und beleuchten auch die Lebenswelt der Kinder. Stand jeder Ingolstädter hinter dem System? Auch die Auswirkungen des Krieges gilt es zu untersuchen.

    Lehrplanbezug: HSU 4 der GS, GPG in der MS 8, Geschichte in RS und Gym 9.

    Geeignet für: GS sowie Unter- und Mittelstufen der MS, RS und Gym

  • Luther und Eck

    Martin Luther und Johannes Eck stehen für die Reformtion und Gegenreformation. Beide waren bedeutende Kirchenmänner und zunächst freundschaftlich verbunden. Doch als Luther die Spaltung der Kirche ins Rollen brachte, standen sich beide plötzlich als Feinde gegenüber. Ingolstadt wurde zu einem Zentrum der Gegenreformation. Etliche Zeugnisse aus dieser Zeit lassen sich im Stadtmuseum finden.

    Lehrplanbezug: GPG in der MS 6, Geschichte in RS und Gym 7

    Geeignet für: Unter- und Mittelstufen der MS, RS und Gym

    (Foto: Zentrum Stadtgeschichte)

  • Geschichte(n) in Ingolstadt - Fakt oder Fiktion?

    Fast wäre in Ingolstadt ein König von einer Kanonenkugel getroffen worden. Ein junger Student erschuf hier ein Monster. Und der Teufel selbst hat versucht den Bau des Münsters zu verhindern. Doch welche der Geschichten ist wahr und was nur erfunden? Wir gehen zusammen auf Spurensuche durch das Museum und finden heraus, welche Geschichten tatsächlich in Ingolstadt passiert sind.

    Lehrplanbezug: GS HSU

    Geeignet für: alle GS Klassen

    (Foto: Zentrum Stadtgeschichte / Rössle)

  • Das Kavalier Hepp erzählt Ingolstädter Festungsgeschichte

    »Schanzer« ist ein Synonym für die Ingolstädter! Der Ursprung dieser Wortschöpfung ist in der Festungsgeschichte unserer Stadt zu finden. Seit dem 13 Jahrhundert umgeben Ingolstadt starke Mauern. Über sieben Jahrhunderte ist die Stadt zur Festung ausgebaut worden. Das Stadtmuseum im Kavalier Hepp wird Festungsgeschichte lebendig!

    Lehrplanbezug: HSU 3/4 der GS, GPG in der MS 6, Geschichte in RS und Gym 7/8.

    Geeignet für: Alle GS Klassen, Unterstufe und Mittelstufe der MS, RS und Gym

    (Foto: Zentrum Stadtgeschichte / Rössle)


Im Bauerngerätemuseum


  • Vom Korn zum Brot

    Im Mittelpunkt stehen der Anbau und die Verarbeitung des Getreides. Es ist bis heute ein wichtiges Grundnahrungsmittel in Europa. Gemeinsam probieren wir viel Praktisches aus, wie zum Beispiel das Formen und Backen eines eigenen Brotes, Drischeldreschen, das Reinigen des Getreides mit Windfege und Mahlen mit einer Handmühle.

    Lehrplanbezug: HSU der GS, NT der MS 6, Bio 5 und ES7/8 in der RS und MS

    Geeignet für: GS sowie Unterstufen der MS, RS und Gym

    (Foto: Zentrum Stadtgeschichte / Rössle)

  • Spieltag auf dem Bauernhof

    Die Kinder auf dem Lande kannten kaum gekauftes Spielzeug, sie spielten aber ebenso leidenschaftlich wie die Kinder heutzutage. Ihre Spielwelt entstand aus der Fantasie heraus und mit einfachen Mitteln.

    Praktisches: Anfertigen eines eigenen kleinen Spielzeugs; Gruppen- und Bewegungsspiele im Freien

    Lehrplanbezug: HSU der GS

    Geeignet für: 1. und 2. Klasse der GS

    (Foto: Zentrum Stadtgeschichte / Rössle)

  • Von der Kuh zur Butter

    Hier dreht sich alles ums Rind. Milch, Fleisch und Leder gehören zu den wichtigsten Produkten, die es dem Menschen liefert. Doch bis die Butter auf das Brot kommt, ist es ein langer Weg. Wie aus Milch Butter wird, probieren wir selbst aus. Zu guter Letzt darf auch eine kleine Brotzeit nicht fehlen.

    Praktischer Teil: Herstellung von Butter

    Lehrplanbezug: HSU der GS, NT5 und ES7/8 der MS, Bio 6 der RS

    Geeignet für: GS sowie Unterstufen der MS, RS und Gym

    (Foto: Zentrum Stadtgeschichte / Fleckinger)

  • Waschen wie zu Großmutters Zeiten

    Die große Wäsche war früher die anstrengendste und zeitintensivste Hausarbeit. Was heute die Waschmaschine erledigt, war damals harte Knochenarbeit. Wer das nicht glaubt oder es sich nicht vorstellen kann, wie verdreckte Kleidung in reiner Handarbeit sauber wird, darf es im Bauerngerätemuseum selbst ausprobieren.

    Praktischer Teil: Arbeiten mit Reibbrett, Wäschestampfer und Mangel, Bügeln, Bleich- und Waschmittel

    Lehrplanbezug: HSU der GS, ES M7/8 der MS

    Geeignet für: GS, Unterstufen der MS, RS und Gym

    (Foto: Zentrum Stadtgeschichte)

  • Ernährung, Gewürze, Heilpflanzen - Der Garten

    Heute ist der Garten für uns ein Ort zum Erholen. Aber vor mehreren Jahrzehnten war seine Aufgabe eine ganz andere. In streng angeordneten Beeten wuchsen Gemüse, Heilkräuter, Blumen und Gewürze. Lasst uns deren Aussehen, Duft und Geschmack erkunden! Welche fördern die Gesundheit und welche die Schönheit?

    Praktischer Teil: z.B. Herstellung von Kräuterbutter und -salz, Bemalen und Bepflanzen eines Blumentopfs

    Lehrplanbezug: HSU der GS, ES M7/8 der MS

    Geeignet für: GS sowie Unterstufen der MS, RS und Gym

    (Foto: Zentrum Stadtgeschichte / Rössle)

  • Entdecke unsere Welt: Experimente für Kinder

    Bei diesem Programm sind kleine Entdecker gefragt. Anhand kurzer Experimente erkunden wir ganz spielerisch die Welt der Physik. Unsere Themen sind »Farbe: Ganz schön bunt«, »Akustik: Kannst du mich hören?«, »Wasser: Nein, nicht alle Gegenstände können schwimmen« und »Luft: Unsichtbar und dennoch kräftig«

    Lehrplanbezug: HSU der GS

    Geeignet für: alle Klassen der GS

    (Foto: Zentrum Stadtgeschichte / Rössle)

  • Landwirtschaft: Vom Bauern zum Agraringenieur?

    Wer kennt nicht die riesigen, Bewunderung einflößenden Traktoren und Landmaschinen. Beim Gang durchs Museum wollen wir uns die umwälzenden Veränderungen in diesem Berufszweig bewusst machen. Schnell werden wir erkennen, dass die technische Entwicklung der Landwirtschaft auch ein großer Gewinn für uns Städter ist.

    Lehrplanbezug: HSU der GS, NT 6 der MS, 5/6 Biologie der RS

    Geeignet für: GS sowie Unterstufen der MS, RS und Gym

    (Foto: Zentrum Stadtgeschichte)